Heuschnupfen

hypnose bei heuschnupfenHeuschnupfen ist eine Form der Allergie. Die Symptome des Heuschnupfens sind meist eindeutig: Augentränen und Augenrötung, Nasenlaufen und Niesreiz, dazu manchmal Hautjucken und Atembeschwerden.

Die Beschwerden sind bisweilen nur kurzfristig und/oder so wenig belastend, dass die Betroffenen keine Behandlung in Erwägung ziehen. Sie können jedoch auch die Lebensqualität sehr stark beeinträchtigen.

Bei den Betroffenen finden sich häufig Allergien gegen Pollen, Hausstaubmilben oder Tierhaare. Nahrungsmittelallergien spielen beim Heuschnupfen keine Rolle.

Während der Pollenflugzeit ist das Immunsystem der Pollenallergiker stark beansprucht, so dass die Abwehrkräfte auch für andere Erkrankungen deutlich beeinträchtigt sein können.

Nach allgemeiner Empfehlung sollte ein Heuschnupfen behandelt werden, da er sich zu Asthma bronchiale entwickeln kann.

Die Zahl der Heuschnupfen-Patienten steigt in allen Industrieländern kontinuierlich an. Vorsichtige Schätzungen gehen von 15 % Pollenallergikern in der Bevölkerung aus. Das heißt, jeder Siebente leidet unter Heuschnupfen.

Die Ursachen gelten als nicht sicher geklärt. Es wird jedoch auch von der Schulmedizin davon ausgegangen, dass Umweltbelastungen eine Rolle spielen: So ist bekannt, dass Stickoxide, Ruß und Zigarettenrauch die Durchlässigkeit der Schleimhaut für Allergene erhöhen. Besonders verdächtigt sind in diesem Zusammenhang Dieselabgase. Die alternative Medizin geht hingegen davon aus, dass Umweltbelastungen ursächlich mit der Entstehung von Allergien und Heuschnupfen zusammenhängen.

Der Kontakt mit ursprünglich nicht heimischen Pflanzen kann die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Heuschnupfen erhöhen. Das nordamerikanische Ragweed, zu deutsch “Traubenkraut”, breitet sich auch bei uns zunehmend aus. In den USA ist es für die Mehrzahl der Pollen-Allergien verantwortlich.

Nach meiner Erfahrung spielen bei der Entstehung von Heuschnupfen, wie im Kapitel “Allergie” beschrieben, sowohl Umweltbelastungen als auch psychische Faktoren eine Rolle.

Wissenschaftliche Studie der Universität BaselHypnose bei Heuschnupfen

Heuschnupfen heilen durch Hypnose

Wissenschafter der Universität Basel haben in einer Studie herausgefunden, dass Hypnose und Selbsthypnosetechniken erfolgreich gegen Heuschnupfen eingesetzt werden können. Viele Syptome verringerten sich deutlich und die Medikamentenmenge konnte reduziert werden. Die Testpersonen wurden dazu Heuschnupfen auslösenden Substanzen, wie Pollen oder Gräsern ausgesetzt und es zeigte sich, dass der Effekt anhielt.

Nähere Informationen zur Studie finden Sie auf der Website der Universität Basel unter www.unibas.ch

Buchen Sie Ihre Sitzung bequem direkt online.

 

Hypnose bei Heuschnupfen – Hypnosepraxis Zufikon, in der Nähe von  Aesch, Affoltern am Albis, Altstetten,  Arni, Baden, Bellikon, Berikon, Birmensdorf, Bonstetten,  Bremgarten, Dietikon, Eggenwil, Fislisbach, Hedingen, Islisberg, Jonen,  Lenzburg, Muri, Niederwil, Oberlunkhofen, Oberwil-Lieli, Obfelden, Ottenbach, Rudolfstetten, Schlieren, Spreitenbach, Uitikon-Waldegg, Unterlunkhofen, Wettswil, Widen, Wohlen, Zug, Zürich