Hypnose bei Waschzwang und Reinigungszwang

Wenn waschen und reinigen zum Zwaputzen_neurose_39576d7335ng wird

Die Grenzen zwischen Reinlichkeit und krankhaftem Reinigungs- und Waschzwang sind fliessend.

Wann spricht man von Waschzwang und Reinigungszwang?

Frisch geduscht zu sein und eine saubere Wohnung zu haben gefällt wohl den meisten von uns. Wer jedoch ständig die Wohnung putzen, oder sich selber waschen muss weil er panische Angst vor Bakterien und Schmutz hat, leidet sehr darunter.

Fast jeder Mensch hat seine Marotten und Eigenheiten. Gewisse Wohnungen dürfen nicht mit Strassenschuhen betreten werden, andere haben ein ausgeklügeltes Ordnungssystem oder man muss sich nach jedem Händedruck die Hände waschen.

Problematisch wird der Reinigungs- und Waschzwang, wenn die Betroffenen davon gravierend eingeschränkt werden.

Dies sind die typischen Syptome:

  • Panische Angst vor Bakterien und Schmutz
  • Täglich dieselben Wasch- und Reinigungsrituale
  • Angst, im Alltag mit verseuchten Gegenständen in Berührung zu kommen
  • Ekel vor Schmutz
  • Verbringt sehr viel Zeit mit Hände waschen
  • Hände werden blutig gewaschen
  • Angst vor Händeschütteln wegen Bakterien
  • Familie wird eingeschränkt (verseuchte Zonen, heilige Zonen)
  • Familie wird zu Sauberkeitsritualen gezwungen
  • Besuch zuhause und Besuche ausserhalb werden fast unmöglich

Wie entstehen Reinigungs- und Waschzwänge?

Schon im Kindesalter können diese Zwänge entstehen. Bisher sind die Ursachen noch ungeklärt oder besser – sehr individuell. Man geht von verschiedenen Faktoren aus.

Suboptimale Erfahrungen in der Kindheit und Stresssituationen, sowie die Erziehung, in der Eltern zwanghaft ängstlich, sauber oder strenge Massstäbe anlegen, können zu einer Verunsicherung führen. Krisen durch Trennung der Eltern oder Tod eines nahen Angehörigen oder berufliche Überforderung führen oft dazu sich absichern zu wollen.

Die rituellen Handlungsabläufe sind ein Versuch, sich die Ordnung und Sicherheit zu schaffen, die in der Aussenwelt vermisst wird. Durch das Zwangsverhalten reduziert sich die Angst.

Wer ist anfällig für eine Zwangserkrankung?

Vor allem leistungsorientierte, perfektionistische Menschen die einen hohen Anspruch an sich selbst haben und sensible empfindsame Personen sind oftmals betroffen.

Wie hilft Hypnose bei Wasch- und Reinigungszwang?

Hypnose kann hilfreich sein, die eigentlichen, tief in unserem Innern verwurzelten Ursachen aufzudecken, zu verarbeiten und dadurch aufzulösen. In der Hypnose bekommen wir Zugang zu unseren tiefliegenden Bewusstseinsschichten und damit zur eigentlichen Problematik, wir können Lösungen und Wege finden, die wir mitnehmen ins Hier und Jetzt und die uns letztendlich helfen können, die Zwangserkrankung zu lindern oder zu heilen.

 

 

Buchen Sie Ihre Sitzung bequem direkt online.

Hypnose bei Wasch- und Reinigungszwang – Hypnosepraxis Zufikon, in der Nähe von Aesch, Affoltern am Albis, Altstetten, Arni, Baden, Bellikon, Berikon, Birmensdorf, Bonstetten, Bremgarten, Dietikon, Eggenwil, Fislisbach, Hedingen, Islisberg, Jonen, Lenzburg, Muri, Niederwil, Oberlunkhofen, Oberwil-Lieli, Obfelden, Ottenbach, Rudolfstetten, Schlieren, Spreitenbach, Uitikon-Waldegg, Unterlunkhofen, Wettswil, Widen, Wohlen, Zug, Zürich