Kann ich in der Hypnose stecken bleiben?

Ein klares Nein! Szenen aus Hollywood-Filmen förderten Mythen rund um das Thema Hypnose. So entstand vermutlich auch eine Furcht davor, dauerhaft in Hypnose bleiben zu müssen. Mit der Beendigung des Rapports zwischen Klient und Hypnose-Therapeut läuft die Trance aus. Eine Hypnosesitzung läuft in vier Phasen ab:

  1. Ausführliches Vorgespräch
  2. Einleitung der Hypnose
  3. Im Trancezustand werden Ihrem Unterbewusstsein die gewünschten Veränderungen kommuniziert. In Trance erleben Sie auch, wie gut sich die neuen Verhaltensweisen anfühlen und können sich nach der Hypnose immer wieder mit diesen Erinnerungen verbinden
  4. Beendigung der Hypnose. Die Hypnotherapeutin bringt Sie sanft wieder in Ihren „Normalzustand“ zurück, nur dass Ihr Unterbewusstsein jetzt auf neue Erfahrungen und Glaubenssätze zurückgreifen kann.

Es folgt noch ein abschließendes Gespräch mit dem Hypnose-Therapeuten, um sicherzustellen, dass es Ihnen gut geht und Sie sich wohl fühlen. Falls Sie noch irgendwelche Fragen oder Bedenken haben sollten, ist noch ausreichend Zeit, das zu klären.