Bin ich in Hypnose willenlos?

Dies wird bei Show-Hypnose oft demonstrativ eingesetzt, hat aber mit therapeutischer Hypnose nichts zu tun. In der Hypnosetherapie arbeiten wir mit einer Form der Trance, die als „Aktiv-Hypnose“ bezeichnet wird oder “Wach-Trance”. Dabei werden Sie nicht in einen schlafähnlichen Zustand versetzt, sondern in eine Form der Trance, in der Ihr Unterbewusstsein sehr aufnahmebereit ist, Sie die Vorgänge aber noch bewusst miterleben können. Falls Sie den Wunsch hätten, könnten Sie jederzeit den Hypnosezustand verlassen.

Allgemein gilt für diese Form der Hypnose: Suggestionen, welche der inneren Einstellung widersprechen, werden vom Unterbewusstsein nicht angenommen oder selbst angepasst. Suggestionen, die vollkommen abgelehnt werden, weil sie eigenen Werten entgegenstehen, würden sogar meist zu einem Verlust des Rapports mit dem Hypnotiseur und somit zu einer Beendigung der Trance führen. Insofern entspricht der Wille des Klienten in Trance im besonderen Masse seinen eigenen Bedürfnissen und nicht jenen des Hypnose-Therapeuten.