Hypnose bei Traumata

Trauma und Hypnose

Informationen zu Traumata

Ein Trauma ist:

„ … ein vitales Diskrepanzerlebnis zwischen bedrohlichen Situationsfaktoren und den individuellen Bewältigungsmöglichkeiten, das mit Gefühlen von Hilflosigkeit und schutzloser Preisgabe einhergeht und so eine dauerhafte Erschütterung von Selbst-und Weltverständnis bewirkt.“

(Fischer und Riedesser, 1999, S. 79)

 Ein Trauma erzeugt:
  • Unerträgliche innere Erregung (Angst, Wut, Scham)
  • Unerträgliche körperliche und seelische Schmerzen.
Seelischer Schmerz wird verursacht durch:
  • Verlassen werden
  • Nicht beachtet werden
  • Im Stich gelassen/verraten werden
  • Vergewaltigt werden
  • Mit dem Tod bedroht werden insbesondere von Personen, die einem nahe stehen.
Seelische Traumata sind:
  • Existenztrauma (z.B. schwerer Unfall, Mordanschlag)
  • Verlusttrauma (z.B. Trennung, Tod einer geliebten Person)
  • Bindungstrauma (z.B. verbunden mit sexuellem Missbrauch)
  • Bindungssystemtrauma (z.B. Mord, Inzest im System)

Ob ein Erlebnis traumatisch wirkt, ist abhängig von der Situation und weiteren Faktoren: Wenn ein Kind in der ersten Klasse beim Vorsagen eines Gedichtes von der Klasse ausgelacht und anschließend ausgegrenzt wird, kann dies unter Umständen traumatisch wirken. Kennzeichnend ist, dass man auf der jeweiligen Entwicklungsstufe ein Ereignis (noch) nicht verarbeiten konnte und es das psychische System überlastete.

Durch den gesunden psychischen Mechanismus der Verdrängung verschwinden die Erlebnisse häufig aus dem Bewusstsein, welches hiermit überfordert wäre. Viele Erlebnisse heilen mit der Zeit mit zunehmender Lebenserfahrung von selbst und lösen sich auf. Manche jedoch bleiben, dem Bewusstsein oft verborgen, weiter bestehen und führen zu unerklärlichen Ängsten und zu anderen psychosomatischen Symptomen.

Hiervon zu unterscheiden sind extreme traumatische Erlebnisse mit Beteiligung von Todesangst. Diese werden oft nur bruchstückhaft erinnert. Hier ist der Ansatz, diese Erinnerungsfetzen wieder in einen chronologischen Kontext zu bringen, was die Voraussetzung für die Beschäftigung mit dem Trauma ist.

Therapie von Traumata mit Hypnose

Sicherheit ist ein wichtiger Faktor bei der Behandlung von Traumata. Durch den gezielten Aufbau innerer Ressourcen wird die Basis geschaffen, die traumatischen Erlebnisse schonend aufzulösen.

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass eine Bearbeitung oft auf einer symbolischen Ebene erfolgen kann. Das Unbewusste des Klienten weiss dabei genau, wofür die Symbole stehen. Dies wird als sehr entlastend erlebt und ist interessanterweise genau so gut wirksam wie eine Konfrontation es wäre, nur emotional weitaus schonender. In manchen Fällen kann auf Wunsch des Unbewussten die Bearbeitung auch völlig unbewusst erfolgen.

Ziel meiner Arbeit ist es, Ihre seelischen Abläufe zu verstehen, die Ursachen ausfindig zu machen und optimale Lösungen für einen besseren Lebensweg zu finden.

Traumata lösen mit Hypnose

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchen Sie Ihre Sitzung bequem direkt online.

Hypnose bei Traumata – Hypnosepraxis Zufikon, in der Nähe von Aesch, Affoltern am Albis, Altstetten,  Arni, Baden, Bellikon, Berikon, Birmensdorf, Bonstetten,  Bremgarten, Dietikon, Eggenwil, Fislisbach, Hedingen, Islisberg, Jonen,  Lenzburg, Muri, Niederwil, Oberlunkhofen, Oberwil-Lieli, Obfelden, Ottenbach, Rudolfstetten, Schlieren, Spreitenbach, Uitikon-Waldegg, Unterlunkhofen, Wettswil, Widen, Wohlen, Zug, Zürich