Selbsthypnose

SelbsthypnoseDie Selbsthypnose ist ein wichtiges, interessantes und effizientes Werkzeug der Hypnose und Hypnosetherapie.

Vielleicht möchten Sie Ihr Selbstbewusstsein verbessern und fröhlicher und glücklicher werden.  Oder Sie möchten gesünder und leistungsfähiger sein. Möchten Sie Ihre Ziele mit mehr Leichtigkeit erreichen oder überhaupt überraschende Möglichkeiten entdecken?

Herzliche Gratulation! Sie haben gefunden wonach Sie suchen. Die Selbsthypnose ist ein wunderbares Geschenk, das Sie sich selbst machen können. Sie ist eine der nützlichsten und wirksamsten Selbsthilfemethoden die es gibt. Mit ihrer Hilfe können Sie positive Veränderungen in Ihrem Leben bewirken. Sie sind fähig Beschwerden und Probleme zu überwinden. Bringen Sie Ihr Unterbewusstsein auf Kurs damit es zielorientiert, Ihren Wünschen entsprechend handelt um optimale Resultate zu erreichen.

Die Selbsthypnose kann oft schneller Linderung bringen als es mit Medikamenten möglich wäre. Zum Beispiel bei Schmerz, Angst, Nervosität, Schlaflosigkeit etc.

Selbsthypnose ist nicht nur eine hervorragende, faszinierende Methode zur Selbsthilfe, sondern auch ein bewährtes Mittel, die Hypnosetherapie zu verstärken, da das Erreichte eigenständig vertieft und gefestigt wird. Als positiven Nebeneffekt wird dadurch nicht nur die Behandlungsdauer verkürzt. Der Klient wird künftig auch weniger auf Therapeuten angewiesen sein weil er über genügend eigene Kompetenzen verfügt.

Eingesetzt werden kann die Selbsthypnose zur Etablierung (Neu-Programmierung) von Gedanken, Gefühlen, Glaubenssätzen oder Verhaltensmustern in Ihrem Unterbewusstsein. Negative Gedanken, Gefühle oder Gewohnheiten können durch positive ersetzt werden. Bekannte Beispiele hierfür sind die Gewichtsreduktion oder die Raucherentwöhnung.

 

Kurz-Anleitung für Selbsthypnose

  • Nehmen Sie sich ca. 20 Minuten Zeit für sich und stellen Sie sicher, dass Sie während dieser Zeit weder von Ihrem Telefon noch vom Handy gestört werden.
  • Machen Sie es sich gemütlich. Sie können sich in einen bequemen Sessel setzen oder sich irgendwo hinlegen.
  • Achten Sie auf eine angenehme Temperatur. Falls es etwas kühl ist, kuscheln Sie sich in eine Decke.
  • Schlagen Sie wenn möglich Ihre Beine nicht übereinander.
  • Sie können schöne Meditationsmusik auflegen wenn Sie das möchten. Lassen Sie diese aber nur leise erklingen. So, dass Sie sie gerade noch hören.
Einleitende Entspannungsphase

Schliessen Sie ihre Augen sofern Sie das möchten. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung. Spüren Sie, wie Sie langsam ein- und wieder ausatmen. Bei jeder Ausatmung fühlen Sie sich entspannter und gelöster. Lassen Sie die Gedanken einfach vorüberziehen und atmen Sie ruhig weiter. Sie spüren, wie sich Ihre Bauchdecke beim Einatmen hebt und beim Ausatmen wieder senkt. Lassen Sie Ihren Atem einfach fliessen und geniessen Sie die Zeit für sich selbst.

Zählen Sie sich nun von 4 auf 1 in eine tiefe Trance. Bei 4 fühlen Sie sich ruhig und gelöst. Sie lassen bei jeder Ausatmung jede Anspannung, jede Verspannung, jede Emotion los. Bei 3 werden Sie ruhiger und entspannter und geniessen den inneren Frieden, bei 2 gehen Sie noch mehr in die Tiefe und spüren wie Ihre Arme und Beine schwerer werden. Bei 1 befinden Sie sich in einer tiefen, friedvollen, ruhigen Entspannung.

SuggestionsphaseSelbsthypnose

Stellen Sie sich jetzt Ihren perfekten, paradiesischen Ort vor, wo Sie Kraft und Energie tanken können. Übertreiben Sie ruhig ein bisschen. Vielleicht sind Sie in den Bergen an einem schönen Bergsee oder irgendwo im Regenwald mit all den bunten Tierarten. Vielleicht sind Sie irgendwo im Wald oder an einem Wasserfall. Möglicherweise haben Sie für sich das Meer gewählt. Geniessen Sie ihren Aufenthalt und beginnen Sie anschliessend mit der Selbstsuggestion. Eventuell haben Sie von Ihrem Therapeuten die nötigen Anweisungen erhalten oder sie beginnen einfach von selbst ihr Leben und Umfeld so zu gestalten, dass es für Sie optimal und perfekt wird. Denken Sie dabei stets daran, dass die Suggestion plausibel sein sollte. Zum Beispiel wenn Sie krank sind: “Es darf von nun an von Tag zu Tag mehr und mehr Genesung passieren bis ich wieder absolut gesund bin und mein Immunsystem, stark und aufmerksam, diese Balance in Zukunft und für immer halten kann.” Oder bei Übergewicht: “Jeder Tag darf mehr Leichtigkeit in mein Leben fliessen und ich lasse vertrauensvoll alles Belastende los sodass auch die Kilos jetzt purzeln dürfen bis zu einem Gewicht von…. Ich freue mich, wie mein Körper fitter wird und ich jeden Tag mit Spass und ganz natürlich auf meine Ernährung achte und wunderbares, kristallklares Wasser trinke. Ganz automatisch verpüre ich Lust mich zu bewegen und meine Fittness zu fördern…….

Verwenden Sie keine Affirmationen wie: “Ich bin gesund.” “Ich bin rank und schlank.” Ihr Unterbewusstsein würde dies als “Daumen hoch” werten. Okay, alles im grünen Bereich, wir machen weiter wie bisher. Sie wollen aber tatsächlich etwas verändern.

Rückholphase

Um sicher aus der Selbsthypnose zurückzukommen beginnen Sie bei 1 Sie werden wieder etwas wacher. Bei 2 beginnen Sie Ihre Glieder zu bewegen. Bei 3 atmen Sie tief und bewusst ein und aus und fühlen sich bereits wacher und aufmerksamer. Bei 4 nehmen Sie die Kraft und Energie Ihres Kraftortes mit, Sie sind wieder voll bewusst und wach im Hier und Jetzt und öffnen Ihre Augen.

 

Buchen Sie Ihre Sitzung bequem direkt online.

Selbsthypnose – Hypnosepraxis Zufikon, in der Nähe von  Aesch, Affoltern am Albis, Altstetten,  Arni, Baden, Bellikon, Berikon, Birmensdorf, Bonstetten,  Bremgarten, Dietikon, Eggenwil, Fislisbach, Hedingen, Islisberg, Jonen,  Lenzburg, Muri, Niederwil, Oberlunkhofen, Oberwil-Lieli, Obfelden, Ottenbach, Rudolfstetten, Schlieren, Spreitenbach, Uitikon-Waldegg, Unterlunkhofen, Wettswil, Widen, Wohlen, Zug, Zürich